Feb 06

Mein neues iPad mini

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Nach langen Überlegungen, welches Tablet ich mir zulegen sollte, habe ich mich letztendlich für den Marktführer in diesem Segment entschieden: das iPad. Allerdings nicht die große Version, sondern den kleinen Bruder, das iPad mini. Das Tablet überzeugt mit einem einzigartigen Design und man merkt sofort, dass man ein qualitativ hochwertiges Gerät in den Händen hält. Das Display hat eine Größe von 7,9 Zoll, und auch die Akkuleistung von bis zu zehn Stunden hat mich bisweilen überzeugt, wobei die maximale Akkuleistung in der Praxis kaum auszuschöpfen ist, da ich das Gerät ziemlich oft in Verwendung habe und dabei immer sehr viele Programme gleichzeitig am Laufen sind.

Das iPad mini bei Amazon.de suchen

Die Rechenleistung des Tablets lässt ebenfalls keine Wünsche offen, denn mit dem leistungsstarken A5 Chip laufen sämtliche Anwendung völlig flüssig und reibungslos.Das iPad mini hat für mich genau die richtige Größe, denn es ist klein genug, um es leicht verstauen und überall mit hin nehmen zu können, aber auch groß genug, um gut damit arbeiten zu können. Da ich sehr viel unterwegs bin, kommen mir diese Eigenschaften des iPad mini sehr zugute, und aus diesem Grund habe ich mich auch gegen die größere Variante entschieden. Aufgrund der Tatsache, dass das iPad mini um 23% dünner und um 53% leichter ist als sein großer Bruder, kann man das Gerät auch leicht mit einer Hand bedienen. Das hat meinem Tablet vielleicht schon ein paar mal das “Leben” gerettet, da ich im Zug das Gerät ständig in Verwendung habe und es beim Ausstieg schon mal ein bisschen stressig und ruppig werden kann. Wenn ich nun in einer Hand meine Tasche und in der anderen Hand das iPad halte, habe ich beides fest im Griff. Bei einem größeren Tablet wäre dies bestimmt schon einige Male unsanft am Boden gelandet, was mich das wieder gekostet hätte, daran möchte ich gar nicht denken. Der Preis des iPad mini ist nämlich im Gegensatz zu dessen Rechenleistung, nicht ganz so mini. Aus diesem Grund habe ich das Tablet vorsichtshalber auch versichern lassen, denn zugegeben, manchmal bin ich schon etwas ungeschickt.

Bücher und eBooks bei eBook.de

Was mir an meinem neuen Tablet besonders gut gefällt ist, dass ich damit auch Ebooks lesen kann. Dafür gibt es eine tolle App von ebook.de im Apple Store, die kann man sich kostenlos herunterladen und damit sämtlich ebooks auf dem iPad, aber auch auf allen anderen Apple und Android Geräten, lesen. Außerdem kann ich damit meine vorhandenen ebooks in einer Bibliothek verwalten und somit jederzeit darauf zugreifen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Jan 22

Mein iPhone 4s

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Das iPhone 4s bei Amazon bestellen

Ich habe es getan und mir nach langem Hin und Her endlich ein iPhone 4s zugelegt. Zuerst wollte mir mein Anbieter das Telefon auf Raten verkaufen, was ich aber sofort abgelehnt habe, da sich die Gesamtsumme für die Aufwendung sonst erhöht hätte. Deshalb habe ich mein Handy sofort komplett bezahlt. Das kann ich nur jedem empfehlen, der ein wenig Geld zur Seite gelegt hat.

Die technischen Daten meines iPhone 4s

Ich habe ein iPhone 4s mit 16 Gigabyte Speicherkapazitäten und dem neuesten iOs Betriebssystem. Demnach ist natürlich auch die Sprachsteuerung Siri mit an Bord, genauso wie die Panoramafunktion und die iCloud. Meiner Meinung nach habe ich also alles, was auch das neue iPhone 5 hat, nur dass mein iPhone eben ein bisschen kürzer ist und ein wenig dicker, beziehungsweise schwerer. Ansonsten gibt es zum iPhone 5 nicht wirklich viele Unterschiede, ausser dass mein Prozessor langsamer ist, was sich aber nur beim Spielen bemerkbar macht. Das haben mir jedenfalls die Verkäufer gesagt, die mir eigentlich das teuere iPhone 5 unterjubeln wollten. Da ich mein iPhone aber vorwiegend für die Arbeit nutze und so gut wie nie spiele, habe ich das perfekte Handy für mich gefunden.

Internet – sinnvoll auch auf dem Handy

Ich muss zugeben, eigentlich bin ich in Sachen Internet auf dem Handy immer skeptisch gewesen. Auch der Touchscreen hat mir meistens Sorgen gemacht, jedoch nur bis ich dann selbst ein iPhone hatte. Es gibt eigentlich nichts besseres, als Internet auf dem Handy zu haben. So kann ich beispielsweise schon auf dem Weg nach Hause bei einem Lieferdienst, über eine App, mein Essen bestellen und habe es schnell bei mir zu Hause. Auch wenn ich mal unterwegs bin und mich nicht mehr auskenne, kann ich durch die Karten App schnell zu meinem Ziel finden. Vorsichtig bin ich aber immer bei der Abwicklung von Bankgeschäften. Das iPhone 4s liegt eigentlich sehr gut in der Hand und mir gefällt das Design.

Meine Lieblingsapps

Ich nutze mein Handy wie gesagt meistens rein geschäftlich. Manchmal gibt es aber auch Zeiten, in denen ich nur an meinem Handy hänge, um mit Freunden auf der ganzen Welt zu chatten. Dafür nutze ich am liebsten Whatsapp oder Facebook. Die Apps reagieren eigentlich immer sehr schnell. Ärgerlich ist es nur, wenn das Internet auf irgend einem Dorf mal wieder langsam ist, weil Facebook dann sehr langsam ist. Auch die App von Pokerstars ist eine meiner liebsten, weil ich mich dann in meinen Pokerfähigkeiten messen kann. Ich kann das Handy nur allen empfehlen, vor allem dann, wenn ihr sowieso schon einen Mac habt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Nov 02

iPhone 4S

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

iPhone 4S – für mich perfekt
Im September 2012 wurde zwar das von vielen lang erwartete iPhone 5 präsentiert. Mein Erfahrungsbericht handelt jedoch vom iPhone4S, 16 GB in der Farbe Weiß. Ich hatte meine Version wenige Monate vor der Apple Keynote gekauft und war natürlich gespannt, inwiefern mich die neue Generation tangiert. Ich werde mich nicht an den bekannten technischen Details und Features aufhalten. Es handelt sich hierbei um einen Erfahrungsbericht in Bezug auf Alternativen im produktiven Umgang.

Eigentlich wollte ich mehr Zoll für weniger Geld

Meine Ambitionen waren eigentlich sehr klar. Ich benötigte ein Smartphone, welches mich bei meiner Arbeit unterstützt. Diesbezüglich waren Produktivitäts-Features ein ausschlaggebendes Kriterium bei der Wahl hin zu einem Apple-Produkt. Bei der Ausübung meiner Tätigkeit als freiberuflicher Autor und Redakteur in einem Online Magazine zum Thema Apple, sollte die Wahl eigentlich eh sofort entschieden sein. Ich möchte aber auch genau in diesem Zusammenhang erwähnen, dass trotz der Hingabe und des fachlichen Hintergrunds die Preisfrage zu den primären Entscheidungspunkten gehörte. Vor meiner iPhone4S Entscheidung habe ich Konkurrenzoptionen in Betracht gezogen und getestet. Zum einen wollte ich das Feeling auf einem 7-Zoll-Tablet mit Mobilfunk ausprobieren (Huawei Media Tab), die zweite Alternative war ein Samsung Galaxy Note, das mich natürlich auch sehr aufgrund des Displays interessiert hat. Um es kurz zu fassen, beide Produkte haben starke Eigenschaften aber das Tablet hatte einen viel zu schwachen Akku und hielt leider nur 4-6 Stunden, das Galaxy Note hatte OS Probleme und stürzte häufig ab, außerdem wurde das Smartphone sehr oft sehr heiß.

Top Bedienbarkeit, spitze Performan
ce
Auch eine schnelle Web-Funktionalität war mir wichtig. Ich muss ab und an meine geschriebenen Artikel über WordPress ergänzen und korrigieren also eine gute Dokumentenverwaltung nutzen. Weiterhin: Termine planen, vor allem auch Fotos erstellen und verarbeiten, Notizen machen, E-Mails bearbeiten und natürlich die Internet-Recherche für den Inhalt der Beiträge nutzen. Schade, dass die zuvor genannten Modelle so gravierende Einschränkungen aufwiesen, die Displays wären ideal gewesen, zumindest von der Größe her. Das iPhone 4S hat zwar einen deutlich kleineren Bildschirm, die Retina-Auflösung ist aber exzellent. Auch die Reaktionsfähigkeit des Touchscreens ist überragend. Ich kann ohne Probleme die kleinsten Links berühren und werde passend weitergeleitet.

Fazit

Ich muss zudem gestehen, dass ich sehr angetan vom iOS von Apple bin. Die Homogenität zu meinem MacBook ist zudem eine wirklich feine Symbiose. Mir bereitet das von vielen Kritikern sehr geschlossene System trotzdem sehr viel Freude. Um produktiv zu bleiben und auch um die erforderliche Kreativität eingrenzen oder fokussieren zu können, ist dieses Ökosystem perfekt für mich. Alles an meinem iPhone 4S funktioniert so, wie ich es mir wünsche und ein iPhone 5 ist für mich momentan noch keine realistische Option.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)