Feb 08

USB Sticks Werbeartikel – immer ein willkommenes Werbepräsent!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Wer oft auf Messen und Events unterwegs ist, nimmt sicherlich das ein oder andere Werbeartikel mit. Was früher der gewöhnliche Kugelschreiber war, ist heute entweder ein USB-Stick oder ein anderes technisches Gadget, denn die elektronischen Werbeartikel erobern die Messewelt.

Warum ist der USB-Stick das perfekte Werbepräsent?

Ein USB-Stick eignet sich idealerweise als ein Werbeartikel, da jeder Mensch in einer Art und Weise einen USB-Stick benutzen kann. Egal ob zum Übertragen von Daten, Fotos oder Musik, ein USB-Stick ist dabei ein wichtiges Hilfsmittel, auf das Menschen nicht verzichten möchten. Der Anteil der Menschen, die tatsächlich einen USB-Stick im Geschäft kaufen, ist relativ klein. Dabei handelt es sich meist um Menschen, die große Speicherkapazitäten benötigen. Die meisten USB-Sticks werden bei Messen als Werbeartikel verteilt und somit an die Freunde oder an die Familie weitergegeben. Somit bleibt der USB-Stick nicht nur beim Kunden, der ihn geschenkt bekommen hat, sondern findet auch seinen Weg zu anderen Menschen. Da der USB-Stick universell einsetzbar ist, kann jeder Kunde etwas mit diesem Produkt anfangen.

Ein Werbegeschenk muss natürlich auch Werbung für das eigene Unternehmen machen. Am gewöhnlichen Kugelschreiber bietet sich recht wenig Platz für das eigene Firmenlogo oder einen Text an. Der USB-Stick bietet dahingegen eine viel größere Fläche, auf die etwas gedruckt werden kann. Außerdem können Firmen auch bestimmte Daten auf den USB-Stick schon im Voraus laden. Der Kunde steckt den Stick in den Computer ein und kann zuerst Bilder oder Videos zum Unternehmen einsehen. Somit ist dieses Werbegeschenk nicht nur breit einsetzbar, sondern lässt sich auch für unterschiedliche Kunden perfekt individualisieren. Auf www.davodo.de können Sie online das perfekte USB Stick Werbegeschenk konfigurieren.

Welche Unterschiede gibt es bei den USB-Sticks als Werbegeschenk?

USB-Sticks gibt es in sehr vielen verschiedenen Ausführungen und Designs. Dabei stechen hier zwei große Möglichkeiten heraus. Das Unternehmen kann zum Beispiel einen USB-Stick mit einer großen Fläche für Werbezwecke nutzen. Auf diese Fläche wird neben dem Firmenlogo noch ein Text gedruckt, der den Kunden bei jeder Benutzung des Stücks an das Unternehmen erinnert.

Eine zweite Möglichkeit sind flache, dünne und sehr schmale USB-Sticks. Auf diese kann aufgrund des Platzmangels kein Text oder Logo gedruckt werden, allerdings bieten diese Sticks immer noch eine Möglichkeit für die Gravierung des Firmennamens. Obwohl diese Art der USB-Sticks keine direkte Werbung an den Nutzer signalisiert, überzeugen diese Produkte durch ihr markantes und flaches Design. Ein schlankes Design zeugt nämlich von Innovation und einem Zukunftsdenken. Kunden werden bei der Benutzung zwar nicht direkt das Firmenlogo sehen, werden aber die Firma sofort mit Innovation und gut entwickelten Technologien verbinden.

Welches Design eignet sich am besten für USB-Sticks?

Aus den unglaublich vielen Designs, die in Online-Shops zur Verfügung gestellt werden, müssen sich Unternehmen das passende für ihre Kunden heraussuchen. Oft gibt es Sticks, die mit einem Anhängerring versehen sind. Diese können perfekt an den Schlüsselbund angehängt werden, somit trägt der Kunde immer das Werbemittel mit sich. Grelle und auffällige Farben sind zur heutigen Zeit nicht mehr beliebt. Kunden setzen heute eher auf ein einfaches, schlichtes und flaches Design. Solch ein Design wird immer mit einem innovativen Denken verbunden. Bei der Auswahl des Designs ist auch auf die Stabilität der Sticks zu achten, der Rahmen sollte möglichst nicht aus Plastik, sondern aus Metall hergestellt sein.

Welche Speicherkapazität sollte der USB-Stick haben?

Die Speicherkapazität der Sticks hängt natürlich davon ab, wie viel Geld Sie für das Werbemittel investieren möchten. Heutzutage gelten Größen von ungefähr 8 GB als optimal, kein Kunde wird sich allerdings über eine größere Speicherkapazität ärgern. Sticks mit geringer Kapazität sollten allerdings vermieden werden. Sie sind zwar billiger in der Herstellung, werden von Kunden später allerdings kaum genutzt, da der Speicher zu gering ist, um größere Mengen an Daten zu übertragen. Wer also möchte, dass sein Stick oft in Benutzung ist, sollte diesem mindestens eine Kapazität von 8 GB erlauben. Eine hohe Kapazität bietet auch viele Möglichkeiten, auf dem USB-Stick schon vorinstallierten Content anzubieten. Dabei handelt es sich meist um Videos, die das eigene Unternehmen vorstellen und Werbung für dieses machen.

Um einen guten Eindruck bei Kunden durch Werbemittel zu hinterlassen, ist der USB-Stick das perfekte Werkzeug. Er ist klein und handlich, jeder kann ihn in irgendeiner Art und Weise benutzen. Durch die große Fläche lässt sich dieser bedrucken, USB-Sticks mit kleinen Flächen können mit Content gefüllt werden, der am Computer abgespielt werden kann.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Sep 14

Style your phone

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Wer sein Handy oder Smartphone gerne individuell stylen möchte, der ist bei der Firma caseable.de an der richtigen Adresse. caseable.de stellt in Ihren Büros in Brooklyn und Berlin extrem coole Hüllen für Smartphones, Tablets und Notebooks her. Die Cases für Samssung Galaxy S3 & S4 oder iPhone 4 und 5 zeichnen sich durch einen urbanen Style aus. In der Künstlerkollektion gibt es über 1000 verschiedene Designs.


DE300x250_MLCircu 300 x 250

Interessant ist auch, dass die Handyhüllen vollständig aus recycelten Plastikflaschen bestehen. Sie bieten einen Rundumschutz für euer Handy oder euer Tablets. Der Druck erfolgt in hochwertiger Photoqualität. Die Hüllen werden in Deutschland handgefertigt und sind zu 100 Prozent individuell personalisierbar. Auch eigene Photos können per Upload an caseable.de übertragen werden und online auf die Handyhüllen übertragen werden.



DE300x250_MLKate 300 x 250

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Jul 16

Zoom Objektiv für das Samsung Galaxy S4

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Gerade sind wir über dieses etwas verrückte Produkt bei Amazon.de gestolpert: Ein Zoom Objektiv für das Samsung Galaxy S4.

Und so funktioniert es: Das 12-fach-Zoom-Objektiv wird auf ein spezielles Handycover (passend für Samsung Galaxy S4, im Lieferumfang enthalten) geschraubt. Dadurch wird die Optik vor der Linse des Smartphones positioniert und ermöglicht so eine optische Vergrößerung. Ebenso im Lieferumfang enthalten: Ein Transport-Beutel, ein Mircofaser-Reinigungstuch und ein Stativ. Das ganze gibt es derzeit für 39,90 Euro bei Amazon.de. Ein innovatives Produkt, wie wir finden. Ob es wirklich funktioniert und gute Fotos macht, haben wir aber bisher noch nicht ausprobieren können.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Jul 03

Teure Smartphones günstig schützen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Seit es Handys und Smartphones gibt ist gibt es immer wieder ein Problem: Obwohl die Hersteller häufig für Ihre Touchscreens Spezial-Glass wie zum Beispiel das erstmals im iPhone eingesetzte Gorilla-Glass verwenden, dass durch eine künstliche erzeugte Schicht mit positiver Druckspannung besonders kratzunempfindlich ist, werden die Displays der teuren Smartphones auf die Dauer doch immer wieder verkratzt: Während Neugeräte einen makellose Touchscreen haben, zeigen sich bei den meisten Geräten bereits nach wenigen Tagen Gebrauch erste Kratzspuren, weil das Smartphone in der Hosentasche mit Schlüssel oder Kleingeld getragen wurde.


HTC One mini Schutzfolie

Wer auf solche Kratzspuren dauerhaft verzichten möchte, kann auf einen besonders effektiven und kostengünstigen Trick zurückgreifen: Das Display wird durch eine Display-Schutzfolie geschützt. Display-Schutzfolien sind zum Beispiel bei Amazon.de erhältlich (ein Paket mit mehreren Schutzfolien kostet nur wenige Euro). Die Display-Schutzfolie lässt sich relativ einfach auf dem Handy blasenfrei anbringen. Durch die spezielle Silikonbeschichtung lässt sich die Schutzfolie immer wieder ablösen und neu befestigen, falls sich doch einmal eine Blase gebildet haben sollte oder die Schutzfolie verrutscht ist. Das Material der Schutzfolie ist besonders robust, so dass die Folien lange halten. Sollten Sie doch einmal verschmutzt oder verkratzt sein, werden sie einfach ausgetauscht. Durch Ihre Beschaffenheit ist der Touchscreen sogar besser und präziser zu bedienen. Da die Folie kristallklar ist, ist sie kaum zu sehen. Damit die Folie auch genau auf das Smartphone passt, sollte man darauf achten, dass man die Folie gleich für das passende Gerät kauft. Für viele Smartphones wird bereits speziell zugeschnittene Folie angeboten: Hier wird beispielsweise eine HTC One mini Schutzfolie angeboten.

Da jedes Jahr neue Smartphones mit neuen Features auf den Markt kommen, werden alte Geräte häufig gebraucht verkauft. Smartphones die von Ihrem Besitzer durch eine Display- Schutzfolie und vielleicht noch ein Handy-Case geschützt wurden, sehen auch nach ein bis zwei Jahren häufig wie neu aus und können dadurch bei einem Weiter-Verkauf deutlich höhere Gewinne erzielen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Mai 28

Handyschalen für Handys aller Fabrikate

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Rund um das Thema Handy sind viele Produkte erhältlich, die den Nutzen und die Werthaltigkeit der Geräte komplettieren. Wenn es um die Verschönerung von Handys und Smartphones geht, sind Handyschalen genau das probate Mittel. Diese Artikel können das Handy nicht nur verschönern und individualisieren, sondern auch schützend umhüllen. Die modernen Geräte sind nicht nur sehr hochwertig, sie sind auch sehr empfindlich und man transportiert sie vorzugsweise gut geschützt. Leider gibt es viele Anbieter, die Artikel von wenig guter Qualität anbieten, wie vor allem bei den Handyskins festzustellen ist. Wer nach einer neuen, qualitativen und außergewöhnlichen Hülle sucht, hier geht’s zu den Schalen.

Handyschalen mit persönlichen Motiven
Weil die meisten Menschen heute mit einem Handy ausgestattet sind, will man sich entsprechend differenzieren und versucht mit einem Handycover oder einer Handyschale einen persönlichen Look zu gestalten. Auf der Webseite des Anbieters sind Handyschalen auch nach Hochladen mit einem persönlichen Foto erhältlich, persönlicher geht es nun wirklich nicht. Dafür sind die Kosten aber nicht sehr hoch, verglichen mit anderen Angeboten, und unter Einbeziehung der gebotenen Qualität, sogar noch sehr günstig. Auch die Beschaffung der Handycover ist sehr einfach. Auf der Webseite des Anbieters kann die Bestellung über eine einfache Menüführung in wenigen Schritten erledigt werden. Für die Handyskins können viele verschiedene Motive ausgewählt werden, auch stehen eine Vielzahl von Handymodellen zur Auswahl, für welche die Artikel passgenau angefertigt werden. Die Handyschalen können für die neuesten Geräte, so auch das iPhone und das Samsung Smartphone angefertigt werden.

In wenigen Schritten ein persönliches Cover anfertigen lassen
Vielleicht ist es auch ein hübsches Geschenk, das neue iPhone mit einem persönlichen Foto verschönern zu lassen. Ein Handycover kann beim obigen Anbieter mit dem persönlichen Wunschfoto angefertigt werden. Wie wäre es mit einem Foto von sich selbst, mit welchem dann ein Handycover für das iPhone der Freundin angefertigt wird. So hat diese stets ein Foto des Liebsten bei sich. Wer es nicht verschenken will, sondern nur sein eigenes iPhone, Samsung Smartphone, oder natürlich auch ein Handy eines anderen Herstellers damit schützen und verschönern möchte, findet dafür sicher auch ein schönes Bildmotiv. Die Anfertigung wird in wenigen Tagen erledigt und schon ist das hochwertige Gerät ein Unikat und auch entsprechend geschützt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Mai 19

Das Handy als Stereoanlage

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)

Schon lange können aktuelle Smarthones hervoragend MP3s abspielen. Inzwischen ist auch der eingebaute Speicher der Smartphones so groß, dass man seine ganze Musiksammlung immer bei sich haben kann. Neue Trends wie Cloud-basierte Speicherlösungen unterstützen diesen Trend noch weiter. So kann man z.B. seine komplette MP3-Sammlung über Dropbox in der Cloud speichern und hat damit von jedem beliebigen mobilen Endgerät Zugriff auf die MP3s. Noch besser funktioniert das mit dem Amazon-Cloud-Player. Der Cloud-Player kann als App auf Smartphones und Handies installiert oder als Anwendung auf dem PC installiert werden. MP3s, die man bei Amazon.de kauft werden automatisch im Cloudplayer bereitgestellt kann dann von allen Geräten, auf denen der Cloud-Player installiert ist abgespielt werden. Aber nicht nur bei Amazon gekaufte Songs können über den Cloudplayer abgespielt werden: Amazon bietet den Nutzern des Cloudplayers auch die Möglichkeit Songs in die Cloud hochzuladen. 250 Songs können dabei kostenlos in die Cloud übertragen werden. Qualitativ schlechte MP3s werden automatisch -sofern im Amazon-Store verfügbar- in besserer Tonqualität (256 kbps) bereitgestellt. Wer noch mehr eigene Songs in die Amazon-Cloud laden möchten seinen Account auf Amazon Cloud Player Premium upgraden. Für derzeit 24,99 EUR/Jahr erhält man dann Speicherplatz für bis zu 250.000 Songs.

Da die meisten Smartphones mit hochwertigen Kopfhörern ausgeliefert werden ist man so immer gut mit seiner Musik versorgt – ein zusätzlicher MP3-Player ist heutzutage nicht mehr nötig. Will man aber die Songs gemeinsam auf Partys genießen stößt man mit normalen Handies aber an seine Grenzen. Die eingebauten Lautsprecher reichen selbst beim neuen HTC One mit relativ großen Stereo-Lautsprechern nicht aus, um richtig party zu machen. Mit kleinen Gadgest kann man hier aber Abhilfe schaffen und es richtig krachen lassen. Das Zauberwort heißt Bluetooth. Über diese Form der Datenübertragung kann das Musiksignal an die Stereoanlage oder externe Lautsrpecher gestreamt werden. Einige Gadgets aus diesem Bereich wollen wir Euch heute vorstellen.

Logitech schnurloser Musikadapter für Bluetooth Audiogeräte


Dieser kleine Musikadapter von Logitech wird per Cinch-Kabel an die eigene Stereoanalge angeschlossen. Per Bluetooh können sich dann Handies oder Smartphone und andere mobile Geräte, die den Bluetooth-Standard unterstützen ganz einfach mit der Stereoanlage verbinden lassen. Damit kann die Party dann richtig starten. Im Lieferumfang enthalten sind ein Netzkabel, ein Cinch-auf-3,5-mm-Audiokabel und eine Bedienungsanleitung. Der UVP für dieses nützliche Gadgest liegt bei 39,90 Euro. Bei Amazon.de ist das Gerät aber derzeit für deutlich unter 30 Euro zu haben.

Digitus DA-10287 Super Bass tragbarer Lautsprecher mit Mikrofon


Mit diesem kleinen tragbaren Lautsprecher kann man das Handy auch am Strand in eine kleine Musikanlage verwandeln. Das Smartphone wird hier ebenfalls über Bluetooh mit dem kleinen Aktiv-Lautsprecher gekoppelt und so die Musikleistung des Handies deutlich verstärkt. Mit 5,9 Zentimeter Durchmesser und einer Höhe von 5,7 cm passt der Lautsprecher in die Jackentasche. Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku reicht laut Angaben des Herstellers für 5 Stunden Musikgenuß aus. Danach muß der Akku über das mitgelieferte USB-Kabel wieder aufgeladen werden. Bei Amazon.de gibt es den Digitus DA-1027 Super Bass für knapp über 30 Euro.

Logitech UE Boombox (Bluetooth)


Wer es etwas mehr krachen lassen will, der kann sich auch für die deutlich stärkere Boombox von Logitech entscheiden. Mit einem Gewichts von 3,3 kg ist man noch mobil genug um die Box zur Beachparty mitzunehmen. Die Akkulaufzeit wird vom Hersteller mit 6 Stunden angegeben. Die Aktiv-Laufsprecher haben eine Leistung von 10 Watt. Der Sound wird über 4 aufeinander abgestimmte Lautsprecher erzeugt. Aus bis zu 15 Metern Entfernung können Bluetooth fähige Handies und Smartphones Ihre Songs über diese praktischen Aktivlautsprecher von Logitek streamen. Bei Amazon.de gibt es die Boombox derzeit für 239 Euro. Viele weitere Bluetooth-Lautsprecher und Bluetooth-Connectoren findet Ihr z.B. bei Amazon.de.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)