Jul 25

Das Samsung Galaxy Ace 3 – ein Smartphone in 3 Varianten

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

Das Samsung Galaxy Ace 3 wird von Samsung interessanterweise in 3 unterschiedlichen Ausführungen geliefert: Es gibt ein einfaches Basis-Modell (GT-S7270), ein Modell mit Dual-SIM-Card (GT-S7272) und ein Modell mit High-Speed-LTE-Internet (GT-S7275).


Samsung Galaxy Ace 3

Alle Modelle haben ein 4 Zoll Display mit einer Auflösung von 800*480 Pixeln, 1GB Arbeitsspeicher und einen Dual-Core Prozessor der mit einem GHz getaktet ist – also ein klassisches Mittelklasse-Smartphone. Die Kamera hat eine Auflösung von 5 Mega-Pixel. Die 4 GB Speicher, die im Galaxy Ace 3 verbaut sind lassen sich per microSD-Card aufstocken. Als Betriebssystem kommt Android in der Version 4.2 zum Einsatz. Derzeit ist das Ace 3 bei Amazon für ca. 350 Euro zu haben. Wie bei Samsung üblich wird das Handy mit der Oberfläche TouchWiz ausgeliefert. Zusätzlich sind bekannte Samsung Apps wie S Travel, S Translator, Smart Stay und S Voice auf dem Smartphone vorinstalliert. Eine virtuelle QWERTZ-Tastatur hilft bei der Eingabe von Texten. Aus Sicht von mein-handy-und-ich.de ist das Ace 3 in der in Deutschland vertriebenen LTE-Version ein gutes Einsteigermodell für LTE-Handies. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aus unserer Sicht angemessen.

Um das Galaxy Ace 3 vor Kratzern zu schützen gibt es spezielle Ace 3 Schutzfolie. Diese Schutzfolie bekommt Ihr bei Amazon für noch 3,99 Euro. Im Paket enthalten sind 6 kristallklare Folien, die sich ganz einfach blasenfrei auf das Galaxy Ace 3 aufbringen lassen. Durch die Beschaffenheit der speziellen Silikonfolie wird die Bedienung des Touchscreens einfacher und genauer. Die Lesbarkeit des Displays wird durch die kristallklare Folie nicht eingeschränkt. Die Folie ist bereits exakt auf die Form des Galaxy Ace 3 zugeschnitten, die Montage wird auf der Verpackung ausführlich beschrieben.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Mai 05

Tip: Vodafone LTE-Datenvolumen aufstocken

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (3 votes cast)

Mit Vodafone LTE (Long Term Evolution) wird High-Speed-Internet nun endlich richtig mobil. Gerade in ländlichen Gegenden in denen es bisher noch kein UMTS und auch keine schnellen DSL-Anschlüsse gibt, ist man mit LTE gut bediehnt. In unserem Versuch LTE auf der ostfriesischen Insel Baltrum zu nuztzen haben wir damit prima Erfahrungen gemacht. Mit unserem Vodafone Vertrag haben wir hier Geschwindigkeiten erreicht, die ausreichend waren, um Youtube- und andere Medienangebote ruckelfrei nutzen zu können.

Einen Haken hat die Sache aber. Viele Verträge drosseln nach Erreichen eines bestimmten Download-Volumens (derzeit häufig ab 500 MB) die Up- und Downloadgeschwindigekeiten deutlich – und schon ist man wieder zurück in der Steinzeit des mobilen Internets. Eine kleine Recherche bei Google brachte hier aber Abhilfe: Vodafone bietet einen Service (ob er in allen Tarifen verfügbar ist, ist uns nicht bekannt) mit dem man das Highspeed-Internet-Volumen einmalig aufstocken kann. Wie funktioniert das? Ganz einfach eine SMS mit dem Inhalt “1” (für 1 GB zusätzliches Highspeed-Volumen) oder “5” (für 5 GB zusätzliches High-Speed-Volumen) an die Kurzwahl 70997 schicken und ab sofort hat man wieder die volle LTE-Geschwindigkeit. Die Kosten für das zusätzliche Datenvolumen betragen derzeit 9,99 Euro für 1GB bzw. 19,99 für 5 GB und werden über die Mobilfunkrechnung abgerechnet. So einfach lässt sich bei Vodafone das Datenvolumen erhöhen.


Internet Flat 5000 Spezial 300x250

Ein kleines Problem hatten wir in unserem Test das zusätzliches Datenvolumen zu buchen: Wir hatten eine Vodfone Ultracard im Einsatz. Bei der UltraCard ist man über SIM-Karten auf mehreren Handies erreichbar. Beim ersten Versuch das Datenvolumen per SMS zu erhöhen, kam nur die Meldung, dass sich die SMS nicht verschicken läßt. Ursache war Folgendes: Bei der UltraCard ist es nur mit einer SIM Karte möglich SMS zu senden und zu Empfangen und das schnelle LTE zu Nutzen, auf den anderen Handies ist nur “normales” telefonieren möglich und surfen mit “normaler” UMTS-Geschwindigkeien. Genau diese Karte haben wir beim 1. Versuch das Datenvolumen per SMS zu erhöhen erwischt. Nach einem Tausch der SIM-Karten funktionierte die Buchung des Zusatzdatenvolumens problemlos. Später haben wir vom Vodafone Support (Kurzwahl 1212) noch erfahren, dass wir der SIM-Karten gar nicht hätten tauschen müssen: Mit der Tastenkombination *133# kann man die SMS-Funktionalität einfach über eine Eingabe auf der Handytastatur des jeweiligen Handies aktivieren. Will man danach wieder von einem anderen Handy SMS verschicken kann man ganz einfach dort wieder die Tastenkombination *133# eingeben und der alte Zustand ist wieder hergestellt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)