Sony Xperia S

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
Sony Xperia S

Sony Xperia S

Das Xperia S ist das erste Smartphone, das Sony nach der Trennung von Ericsson in vollständiger Eigenleistung veröffentlicht hat und dies zeigt sich auch in einem ganz neuen Designentwurf. Auffällig ist hier die transparente Fuge, die das Antennensegment vom restlichen Handy als Designgimmick trennt. Damit zielt es auf Technik interssierte Kunden ab und dazu passt dieser retro-moderne Look aus eckigen und runden Formen.
Die Rückseite des Geräts ist leicht abgerundet, so dass es selbst mit seinen rund 145 Gramm Gewicht bei über etwas über 1 cm Querschnitt gut in der Hand liegt. Etwas störend sind hier freiliegende Einlässe bei Fugen und Anschlüssen, in denen sich so leichter Ablagerungen bilden können.
Das Gesicht des Xperia S stellt das 4,3 Zoll LCD-Display mit einer Auflösung von satten 1.280×710 Pixeln dar. Ob es nun die rund 340 Pixel pro Zoll oder die Bravia-Engine ist, die dem Gerät  seine außerordentlich scharfe Darstellungsfähigkeit verleiht, kann ich nicht sagen, aber es fühlt sich beruhigend an, dass die Bravia-Engine ihre Ursprünge in den Sony TV Modellen hat und damit eine klare Ansage an die Qualität des Displays macht. Es ist ein kleiner Fernseher! Dies führt wohl auch zu einer Farbqualität, die man sonst von LCD-Screens nicht gewohnt ist und die Konkurrenz hier deutlich übertrifft. Ebenso trumpft die Kamera des Xperia S auf. Sie verfügt über eine 12 Megapixel auflösung im Format 1.920×1080 Pixel und kann damit Full-HD Videos über den Exmor-R-Chip abbilden, der übrigns ins abgewandelter Form auch im Iphone 4s verwendung findet. Die Auslösezeit, Lichtempfindlichkeit und insgesamte Qualität der Kamera überzeugen.
Um aufgenommene Daten zu Speichern und auszulagern, gibt es die Möglicghkeit einen USB Stick mit Adapter anzuschliessen, sobald die 32 Gigabyte interner Speicher aufgebraucht sind. Damit sind dem Gerät kaum Grenzen gesetzt und es wird auf eine standartisierte und zukunftszaugliche Schnittstelle gesetzt. Die Soundengine des Xperia S hält hier ebenbürtig mit und da das erät Filme in 1080p wiedergeben kann, kann es per HDMI auch als externer Player für Fernseher genutzt werden. Die Multimediaperformance ist tatsächlich so gut, dass dies möglich ist! Für die Performance sorgt ebenso der duale Speicherkern mit jeweils 1,5 Gigahertz Taktfrequenz, der über einen sehr leistungsfähigen Akku gespeist wird. Damit kann man entweder über 8 Stunden durchgehend telefonieren, satte 25 Stunden Musikhören oder tatsächlich 20 Tage Standby nutzen, ohne sich Sorgen um den Akku machen zu müssen.
Wurden die ersten Modelle noch mit Android 2.3 ausgeliefert, so ist bereits ein Update auf 4.0 verfügbar und kürzlich wurde das Xperia S in das Open-Source-Programm der Android Entwickler aufgenommen, womit das Gerät zukünftig eines der ersten Smartphones sein könnte, das sich laufend mit den neusten Versionen des Google Betriebssystems ausstatten lässt.
Fazit:
Neben dem eigenwilligen Design und damit einhergehenden Kompromissen ist das Sony Xperia S ein deutlicher Schritt in eine unabhängige Designrichtung und verdient seinen Platz in der obersten Rige der Multimediasmartphones.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Sony Xperia S, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>