iPhone 4S

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

iPhone 4S – für mich perfekt
Im September 2012 wurde zwar das von vielen lang erwartete iPhone 5 präsentiert. Mein Erfahrungsbericht handelt jedoch vom iPhone4S, 16 GB in der Farbe Weiß. Ich hatte meine Version wenige Monate vor der Apple Keynote gekauft und war natürlich gespannt, inwiefern mich die neue Generation tangiert. Ich werde mich nicht an den bekannten technischen Details und Features aufhalten. Es handelt sich hierbei um einen Erfahrungsbericht in Bezug auf Alternativen im produktiven Umgang.

Eigentlich wollte ich mehr Zoll für weniger Geld

Meine Ambitionen waren eigentlich sehr klar. Ich benötigte ein Smartphone, welches mich bei meiner Arbeit unterstützt. Diesbezüglich waren Produktivitäts-Features ein ausschlaggebendes Kriterium bei der Wahl hin zu einem Apple-Produkt. Bei der Ausübung meiner Tätigkeit als freiberuflicher Autor und Redakteur in einem Online Magazine zum Thema Apple, sollte die Wahl eigentlich eh sofort entschieden sein. Ich möchte aber auch genau in diesem Zusammenhang erwähnen, dass trotz der Hingabe und des fachlichen Hintergrunds die Preisfrage zu den primären Entscheidungspunkten gehörte. Vor meiner iPhone4S Entscheidung habe ich Konkurrenzoptionen in Betracht gezogen und getestet. Zum einen wollte ich das Feeling auf einem 7-Zoll-Tablet mit Mobilfunk ausprobieren (Huawei Media Tab), die zweite Alternative war ein Samsung Galaxy Note, das mich natürlich auch sehr aufgrund des Displays interessiert hat. Um es kurz zu fassen, beide Produkte haben starke Eigenschaften aber das Tablet hatte einen viel zu schwachen Akku und hielt leider nur 4-6 Stunden, das Galaxy Note hatte OS Probleme und stürzte häufig ab, außerdem wurde das Smartphone sehr oft sehr heiß.

Top Bedienbarkeit, spitze Performan
ce
Auch eine schnelle Web-Funktionalität war mir wichtig. Ich muss ab und an meine geschriebenen Artikel über WordPress ergänzen und korrigieren also eine gute Dokumentenverwaltung nutzen. Weiterhin: Termine planen, vor allem auch Fotos erstellen und verarbeiten, Notizen machen, E-Mails bearbeiten und natürlich die Internet-Recherche für den Inhalt der Beiträge nutzen. Schade, dass die zuvor genannten Modelle so gravierende Einschränkungen aufwiesen, die Displays wären ideal gewesen, zumindest von der Größe her. Das iPhone 4S hat zwar einen deutlich kleineren Bildschirm, die Retina-Auflösung ist aber exzellent. Auch die Reaktionsfähigkeit des Touchscreens ist überragend. Ich kann ohne Probleme die kleinsten Links berühren und werde passend weitergeleitet.

Fazit

Ich muss zudem gestehen, dass ich sehr angetan vom iOS von Apple bin. Die Homogenität zu meinem MacBook ist zudem eine wirklich feine Symbiose. Mir bereitet das von vielen Kritikern sehr geschlossene System trotzdem sehr viel Freude. Um produktiv zu bleiben und auch um die erforderliche Kreativität eingrenzen oder fokussieren zu können, ist dieses Ökosystem perfekt für mich. Alles an meinem iPhone 4S funktioniert so, wie ich es mir wünsche und ein iPhone 5 ist für mich momentan noch keine realistische Option.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.