Nokia Lumia 610

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Nokia Lumia 610

Nokia Lumia 610

Ich habe vor einigen Monaten von meinem Stromversorger eine Rechnung mit einem Guthaben in Höhe von etwa 200,00 EUR erhalten und mich entschieden, mir zum ersten Mal in meinem Leben ein internetfähiges Handy, und zwar natürlich von der finnischen Firma Nokia, zu kaufen. Nachdem die Internetrecherche wenig Klarheit gebracht hatte, empfahl mir ein Verkäufer das Lumia 610 für damals gerade nmal 195,00 EUR. Dieses relativ große Handy wiegt 120 Gramm und verfügt neben interessanten Funktionen über eine 5-Megapixel-Kamera und das Betriebssystem Windows 7.5. Der interne Speicher beträgt lediglich 8 GB – doch so viele Fotos werde ich wohl nicht machen!

Gesagt, gekauft – und zwar natürlich in schwarz! Nachdem noch meine SIM-Karte mit einem Gerät, das einem Locher nicht unähnlich war, zu einer Mikro-SIM-Karte wurde und somit ins Handy passte, konnte es losgehen. Ich muss dazu sagen, dass es sich um mein Privathandy handelt, mit dem ich eigentlich recht wenig mache – wichtig war mir nur, dass man mit dem Handy gute Fotos machen, Facebook und What’s App nutzen kann. Kaum war ich zuhause angekommen, habe ich das Handy an die Ladung gelegt und es eingerichtet. What’s App habe ich mir auf der Stelle heruntergeladen und sofort erfolgreich ausprobiert. Allerdings ist mir bewusst, dass ich mit meinem Windows Phone nur wenige andere Apps nutzen kann. Aber da wir über kurz oder lang wohl ein Samsung-Galaxy-Arbeitshandy erhalten, ist mir das egal. Dadurch, dass die SMS an meine Freundinnen wegfallen, da ich alles über What’s App klären kann, spare ich trotz der monatlichen Kosten für die 500-MB-Internet-Flatrate unterm Strich.

Was für die meisten heutzutage Usus ist, war für mich eine Umgewöhnung: die Bedienung des Handys über den Touchscreen. Die Bedienung ist aber so einfach, dass ich mich schnell hereingefunden habe. Ich habe sofort What’s App und die Facebook App auf den Startscreen gezogen, um immer Zugriff darauf zu haben. Das SMSen macht mit einer Touchscreen-Tastatur mehr Spaß und geht viel schneller – wenn auch manchmal die Autokorrektur das Geschriebene versaut. Ansonsten habe ich mich gefreut, dass das Office Paket schon auf dem Handy installiert ist. Mein Chef weiß zum Glück nicht, dass ich nun theoretisch auch Arbeit mit nach Hause nehmen könnte. Begeistert hat mich der intuitive Umgang mit dem Handy, das sehr schöne Fotos macht, die man auch im Nachhinein noch bearbeiten und schöner machen kann. Der Touchscreen und die Knöpfe, mit denen man Lautstärke, Status und Fotos einstellen kann, sind intuitiv und leicht zu bedienen. Begeistert hat mich auch die Navigation – auch wenn ich Fahrradfahrerin bin und noch keine Möglichkeit gefunden habe, auf Fahrradnutzer umzustellen. Die interaktive Kartenansicht ist aber toll, wenn ich im Vorhinein versuche, mir einen Weg einzuprägen! Die Navigation soll sogar offline funktionieren – aber ich habe sie ja noch nicht ausprobiert. Mit dem Akku und dem Prozessor bin ich übrigens sehr zufrieden – nur leider ist mein Provider E Plus, und in Funklöchern kann es Ewigkeiten dauern, bis sich Webseiten laden.

Dieses Handy reicht eigentlich für mich. Es gibt allerdings einige Dinge, die ich schade finde: da es ein Windows Phone ist, kann ich Firefox nicht nutzen, sondern muss mithilfe des Internet Explorer surfen. Die Anzahl der verfügbaren Apps ist relativ gering. Und wenn ich bei What’s App zu viel auf einmal mache, bekomme ich tatsächlich einen Bluescreen auf dem Handy!

Dennoch ist es für mich ein zufriedenstellendes Handy, mit dem ich gut zurechtkomme.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.